Home Staging ganz konkret

Zahlen, Vorgehen, Wissenswertes

Sie möchten noch konkreter wissen, was Home Staging bedeutet
und hätten gern auch ein paar Zahlen?

 

Kein Problem: Mit einem bis zu 15 % höheren Verkaufspreis wurde die Wirksamkeit der Home-Staging-Methode in Studien bereits nachgewiesen. Angesichts der Preiskategorien, in denen sich Immobilien naturgemäß bewegen, ein deutlicher Zugewinn.

Der Kundennutzen lässt sich ebenfalls mit Zahlen belegen: 80 % aller Käufer haben Schwierigkeiten, sich die Immobilie „bewohnt“ vorzustellen; sie brauchen Hilfestellung bei der Frage, wie es aussehen könnte, wenn sie dort wohnen würden.

Home Staging schlägt also die Brücke zwischen den Bedürfnissen des Käufers und den Zielen des Verkäufers: Es hilft, die Immobilie in Rekordzeit und zum Bestpreis an einen begeisterten Käufer zu vermitteln.

Wie genau das funktioniert?

 

Entpersonalisierung

Bei bewohnten Immobilien erfolgt zunächst eine Entpersonalisierung. Die Persönlichkeit des Verkäufers, die anfangs in der Einrichtung noch überall zu sehen ist, bleibt so außen vor. Denn so schön ein unverwechselbarer Stil auch ist – beim Verkaufen ist er hinderlich. Ich kümmere mich um eine neutralere Gestaltung, die einen breiteren Geschmack anspricht: Treffsicher finde ich die größtmögliche Schnittmenge mit den Geschmäckern der Käuferschaft. Erst nach der Neutralisierung der Zimmer werden zudem die besonderen Potenziale sichtbar. Diese nutze ich dann gezielt, um den Wohnraum klug in Szene zu setzen. Ziel ist es bei alldem immer, dass der Käufer sich mit der Immobilie identifizieren kann – und durch seine Begeisterung sein Kaufinteresse geweckt wird.

 

Möblierung

Ein gemütliches Sofa, ein einladender Essbereich und ein ausgesprochen bequem aussehendes Bett – die idealen Möbel für den erfolgreichen Immobilienverkauf sind neutral, aber ansprechend. Mit klug arrangierten und einladenden Möbeln führe ich dem potenziellen Käufer vor Augen, wie sein neues Zuhause aussehen könnte. So keimen in ihm erst gar keine Zweifel auf, ob sich z. B. das Wohnzimmer wirklich schön einrichten ließe. Für leerstehende, aber auch für bewohnte Immobilien kann ich aus einem großen Fundus an zeitgemäßen Mietmöbeln genau die richtigen Möbelstücke auswählen. Die Lieferung und spätere Abholung sind selbstverständlich inklusive. Wenn der potenzielle Käufer dann am liebsten gleich im Sessel sitzen bleiben würde, habe ich mein Ziel erreicht.

 

Accessoires

Die Modebewussten unter uns wissen genau: Die richtigen Accessoires werten das Erscheinungsbild erst richtig auf. Mit Immobilien verhält es sich genauso – gekonnt eingesetzte Dekorationsobjekte setzen optische Akzente, die das Gesamtbild noch stimmiger und attraktiver gestalten. Accessoires, die „in natura“ ebenso gut wirken wie auf den Fotos in Internet-Immobilienbörsen, sind für optimale Verkaufsbedingungen deshalb unverzichtbar. Ob Kerzen(-ständer), Deko-Figuren oder ein paar hübsch-dezente Blumen: Ich setze durchdachte visuelle Highlights, die sich perfekt in den Wohnraum einfügen. Denn auch hier sind Kleidung und Immobilien einander äußerst ähnlich: Zu viele oder falsche Accessoires ruinieren schnell den Look.

 

Licht

„Hell“, „lichterfüllt“, „sonnendurchflutet“ – nicht umsonst werden die Lichtverhältnisse immer wieder als Verkaufsargument in Objektbeschreibungen herangezogen. Das Licht beeinflusst unsere Stimmung und Aktivität und ist ideal geeignet, um besonders Schönes eindrucksvoll hervorzuheben. Ich sorge dafür, dass alle Zimmer Ihrer Immobilie entsprechend optimal ausgeleuchtet sind. Der richtige Mix macht dabei den entscheidenden Unterschied: Gestreutes und gerichtetes Licht, gemütliche Beleuchtung, die zum Hinsetzen und Verweilen einlädt und Lichtquellen in verschiedenen Höhen für einen lebendigeren Eindruck. So werfe ich ein Schlaglicht auf die schönen Seiten Ihrer Immobilie, während alles weniger Schöne dezent in den Schatten tritt.

 

Farbe

Farben haben starken Einfluss auf unser Wohlbefinden. Sie wirken z. B. belebend oder beruhigend und lassen Räume größer oder auch kleiner erscheinen. Die jeweiligen Rahmenbedingungen und auch Wechselwirkungen zwischen den Farben sollten unbedingt berücksichtigt werden. Selbst die Wirkung von Wandfarben wird individuell durch das Tageslicht, die Lage der entsprechenden Wand und auch durch Accessoire-Farben beeinflusst. Ich finde das für Ihre Wohnung optimale Farbschema und setze sparsam klug gewählte Farbakzente ein. Je nach Immobilie kann sich das Farbschema auch durch das ganze Haus hindurch ziehen – und so für einen stimmigen, (längst nicht immer) roten Faden sorgen.

 

Instandsetzung

Die schönste Orchidee, das herrlichste Sofa und das stimmungsvollste Licht bleiben völlig wirkungslos, wenn sie im Raum mit bröckelndem Putz, kaputtem Laminat oder fleckigen Tapeten wetteifern müssen. In diesen Fällen setzen wir sinnvollerweise noch grundlegender an: Vom Entrümpeln und Reinigen über Putz- und Malerarbeiten bis hin zu Elektriker- und Klempnertätigkeiten habe ich für alles Nötige einen kompetenten Fachmann in der Hinterhand. Erst wenn notwendige Instandsetzungsarbeiten und Schönheitsreparaturen sorgfältig ausgeführt wurden, können die übrigen Home-Staging-Maßnahmen ihre maximale Wirksamkeit entfalten. Und die Investition in kleine Reparaturen oder Instandsetzungen macht sich dann durch eine deutliche (Verkehrs-)Wertsteigerung bezahlt.